CD-Review: Heidevolk – Walhalla ruft

heidevolk walhalla ruft

Niederlande

Punkte (Innovation): 3 von 15
Punkte (Gesamt): 8 von 15

Das es in dem Land mit der weltweit größten Einwohnerdichte schwer fällt noch archaische Züge zu finden, beweist auch die Pagan/Folk Metal Szene in Holland. Dort ist man mit dem Genre nicht gerade gesegnet. Doch mit Heidevolk soll ja alles anders werden. Die alten Götter und Riten und vor allem die Heimat des Sextetts, Gelderland werden gepriesen. Und das mit einem gut ausgeprägten historischen Wissen. Die Texte in der holländischen Sprache zeigen auch das Selbstbewusstsein der Band. Eigentlich beste Vorraussetzungen für ein gutes Album. Das alleine reicht aber nicht. Mit viel Erwartungen ist man in das neue Projekt gegangen. Immerhin ist es der erste große Labelauftrag. Musikalisch reicht es für Höheres jedoch nicht . Wo noch der Opener „Saksenland“ halbwegs gut rüberkommt, verfällt die CD von Stück zu Stück ins Abseits. Bedingt vor allem, durch den mehr als gewöhnungsbedürftigen Gesang von Joris Boghtdrincker. Ma probiert einiges um nicht gleich wie die meisten Folk – Bands zu klingen. Sowohl im instrumentalen Bereich, als auch mit einem Doppelgesang. Nur es kommt einfach nicht gut rüber. Man merkt zwar, dass in der Band mehr Potenzial steckt, aber viel Zeit haben die Mannen aus den Niederlanden nicht. Der Folk Metal Markt wird zur Zeit von unzähligen Bands überschwemmt und viele davon spielen in einer höheren Liga. Siehe da am Schluss wird das Album dann doch etwas abwechslungsreicher. Mit dem folkigen „Naar de hal der gevallenen“ und einem fetzigen metallastigen „Zwaarden geheven“. Vielleicht sollten die Herren von Heidevolk in Zukunft mehr in die Presche hauen, damit mehr Leben in die Songs kommt. Trotz eines guten Abschlusses reicht es nur zu einem eher mäßig bis durchschnittlichen Werk. Potenzial ist wie gesagt da. Die nächste Scheibe wird entscheiden, ob Heidevolk doch noch weiter oben in Europas Folk Metal – Liga mitmischen können oder ob man sich mit der Regionalliga Gelderland begnügen muss.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s