CD-Review: Nomans Land – Farnord

nomans land_farnord

[Viking Metal] – Einheit Produktionen (2009)
Russland
Neues aus Nomans Land!

Nach drei Jahren Pause melden sich die Wikinger aus dem Lande der Rus wieder zurück. Dazwischen gab es gerade mal eine Split CD, gemeinsam mit Thrudvangar. Seit dem 2005er Werk „Hammerfrost“ stehen die vier Recken aus St. Petersburg beim deutschen Label Einheit – Produktionen unter Vertrag. Nach „Raven flight“ folgt nun das dritte Album aus dem deutschen Stall: „Farnord“. Vorweg; die große Überraschung wartet nicht auf uns. Gerade das ist aber die Überraschung.

Zwar widerspricht Sigurd (Kopf der Band) im aktuellen Legacy Interview, dass es „Back to the roots“ geht, aber welcher Musiker gibt schon gerne zu, sich an alten Taten zu orientieren. Ich selbst und höchstwahrscheinlich der Großteil der Nomans Land – Anhängerschaft wird frohlocken. Auf „Farnord“ wird bodenständiger Viking Metal geboten, der vergleichsweise an die ersten Alben von Ensiferum erinnert und das ist als Kompliment gemeint. Die neue Rille wartet mit alten Schlachtgesängen auf, wie man sie aus Nomans Land Anfagszeit kennt. Und das trotz ständiger Mitgliederwechsel.

Mit den ersten Gitarrenklängen geht ‚Shield of northern fjords‘ sofort ins Ohr. Ein Wikinger Leckerbissen, zugleich ein Song, den man zehnmal hintereinander abspielen kann, ohne das er an Glanz verliert. Gitarrenriffs, die durch Mark und Bein gehen, einfach, aber genial. Doch wer glaubt, Nomans Land verschießt gleich zu Beginn sein Pulver, der irrt. ‚Valhalla calls‘ besticht mit ebenso guten Riffs und genialen Keyboard Parts, ohne jemals kitschig zu klingen. ‚Nornorheim‘ und ‚Prophecy of Runes‘ sind zwei düstere Songs, die hauptsächlich von schwarzmetallischen Gekrächze begleitet werden. Alle Gesangsnummern werden zweistimmig dargeboten. Metal Voice meets epischen Sopranist. ‚Land of a cold flame‘ und Ulfsjar haben ein wenig Schunkelcharakter, ohne sich dabei ganz in die Hummppa Ecke zu stellen. Und bevor es zu eintönig wird, reiht sich ein neues Hook ein. Für Abwechslung ist also gesorgt.

‚Father North‘ geht es wieder ernster an. Der Hörer fühlt sich in eine Zeit versetzt, wo Männer noch Helden sein durften. Und bei ‚Storm of steel‘ möchte der Lauscher am liebsten selbst in die Schlacht mitziehen. Mitschreien kann dann sowohl Hörer und Hörerin beim Bonustrack auf der lt. Edition ‚Voice of Battle‘. Und siehe da, so schnell dreht sich ein Silberling zu Ende. Weil es eben gut gefällt.

Die drei Jahre Pause haben sich ausgezahlt. Bestens vorbereitet sind die Russen an das neue Werk herangetreten. Gut Ding braucht eben Weile. Somit sind Einheit Produktionen eindeutig die Gewinner im September. Gleich drei Drachenboote sind diesen Herbst in See gestochen. Wie die ebenso genialen Mistur aus Norwegen (bereits rezensiert) und Thundra, ebenfalls aus dem Fjordenland (über Thundra werden wir noch berichten).

Mit „Farnord“ wird genau die Kost serviert, die dem Wikinger von heute gut bekommt. Da mag noch so viel Klischee in den Texten stecken – etwas anderes wollen wir ja eigentlich gar nicht hören. „Farnord“ ist so geradlinig, wie wir es uns von so mancher Viking Metal Band wieder wünschen würden, die aber lieber auf der Suche nach Neuen krampfhaft experimentiert und auf das Wesentliche vergisst. Kaufempfehlung für alle Nordmänner, nicht nur die, die auf Skyforger und Ensiferum stehen.

Hörbeispiele zu Nomans Land finden Sie unter folgendem Link: http://www.myspace.com/nomanslandrus
geschrieben am 24.9.2009 von erich@folkmetal.at

Im Forum diskutieren: Folk Metal Forum

Bewertung: Punkte (Innovation): 13 von 15
Punkte (Gesamt): 14 von 15
Informationen: Nomans Land
Einheit Produktionen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s