CD-Review: Fyrnask – Fjorvar ok benjar (Demo-CDR)

fyrnask_fjorvar ok benjar

[Black Metal] – Düsterwald Produktionen (2010)
Deutschland
Schwarzmetall triff auf Ambient!

Bei Fyrnask (altisländisch für „älter werden“) handelt es sich um ein 2008 gegründetes Einmann-Projekt. „Fjqrvar ok Benjar“ stellt dabei den ersten Output von Alleinunterhalter Fyrnd dar. Obwohl eigentlich eine Demo-CD, kommt das Werk in einer durchaus professionellen Digipack-Aufmachung daher.

Nach einem von bedrohlichen Gitarren unterlegten Intro, steigen Fyrnask mit ‚Diese Asche‘ eher schleppend in die insgesamt 57 Minuten Spielzeit ein. Hier und da ist zwar etwas schwarzmetallische Raserei zu vernehmen, insgesamt bewegt sich der Track aber eher im Midtempo. Ein lockeres Gitarrenriff im Mittelteil bringt erfreuliche Abwechslung, dauert ‚Diese Asche‘ doch über neun Minuten.

In leicht verschärftem Tempo geht es mit ‚Inn i de dypene‘ weiter. Ein wiederum cooles Gitarrenriff begleitet durch den Song, in welchem zum Ausklang auch eine Akustikklampfe eingesetzt wird.

Ähnlich gestalten sich auch die nachfolgenden Songs: Mal wird geknüppelt, dann gibt es wiederum ambient-artige Abschnitte, welche phasenweise gar einen leicht folkigen Touch aufweisen. Was die Vocals anbelangt, so kreischt sich Fyrnd meistens die Seele aus dem Leib. Seltener vernimmt man Cleangesang, hier und da gibt es auch gesprochene Parts zu hören.

Was den Sound anbelangt, können eigentlich nur die teilweise etwas holprigen Drums bemängelt werden. In Anbetracht der Tatsache, dass es sich beim vorliegenden Silberling um eine Demo handelt, beklagt man sich hier jedoch auf hohem Niveau.

Dieser erste Output von Fyrnask revolutioniert das Genre definitiv nicht. Mit fortlaufender Dauer des Werks beschleicht einen ausserdem das Gefühl, dass sich gewisse Parts doch recht stark ähneln. Dank geschickten Tempowechseln und abwechslungsreicher Melodieführung innerhalb der Songs kommt aber trotzdem kaum Langeweile auf.

Hörbeispiele zu Fyrnask finden Sie unter folgendem Link: http://www.myspace.com/fyrnask
geschrieben am 2.2.2011 von wallace@folkmetal.at

Im Forum diskutieren: Folk Metal Forum

Bewertung: Punkte (Innovation): 6 von 15
Punkte (Gesamt): 10 von 15
Informationen: Fyrnask
Düsterwald Produktionen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s