CD-Review: Grondhaat – Humanity–The Flesh For Satan´s Pigs

grondhaat001

[Raw Black Metal] – Ketzer Records (2011)
Tschechische Republik
It’s so fuckin Raw!

Über diese Band unseres östlichen Nachbarn wissen wir sehr wenig. Einzig, dass es sich dabei um ein Nebenprojekt von Asura, ebenso Vocalist bei den Pagan Black Metallern von „Trollech“, handelt und die drei Mannen aus Pilsen unter Vertrag bei Ketzer Record stehen.

Musikalisch limitiert sich das Trio bewusst auf schmutzigen „Raw Black Metal“. Das hierbei nicht viel Platz für Innovation und Experimente ist, liegt wohl auf der Hand. Grondhaat beschwören alte Zeiten, als der Black Metal noch wirklich Black war. Man lässt Satans Jünger grüßen und scheißt sich einen Dreck um sinvolle Lyrics.

Ein minimalistisches Ziel, aber wohl ein Genuss für jeden Black Metal Veteranen, für den es Blasphemie ist, Bands wie Dornenreich, Secrets of the moon oder Unleashed in das selbe Genre einzureihen. Hier sprechen wir wirklich von reinen Underground.

Beachtlich dafür, das es anstatt der von alten Zeiten her obligaten blechenern Gitarrenriffs einen knackigen, fetten Sound gibt, der die gesamte Produktion doch etwas aufpäppelt. Trotzdem reicht es nicht für ein musikalisches Highlight, denke das war auch von Asura nicht geplannt – man wollte anscheinend nur mal so nebenbei in die Presche hauen, aber auch nicht schlecht. Immerhin stechen zwei Songs heraus, die zumindest einen Hauch von Kreativität aufkommen lassen. Nummer 1: ‚Fucking slaves‘ und Spur 4: ‚The gate of nanna‘

Eigentlich ein Muss für den Black Metal Underground Fan. Schmutzig, laut, satanistisch und ohne jegliche Kompromisse. So Underground, dass es weder eine offizielle Homepage, noch eine Hörprobe, geschweige den eine Myspace – Seite gibt.

Hörbeispiele zu Grondhaat finden Sie unter folgendem Link: leider keine Hörproben verfügbar
geschrieben am 17.1.2011 von erich@folkmetal.at

Im Forum diskutieren: Folk Metal Forum

Bewertung: Punkte (Innovation): 2 von 15
Punkte (Gesamt): 9 von 15
Informationen: Grondhaat(keine Bandseite vorhanden)
Ketzer Records

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s