CD-Review: Moonsorrow – Tämä Ikuinen Talvi

moonsorrow_täma ikuinen talvi

[Pagan Metal] – Sagitarius Productions (1998/2001)
Finnland
Stimmen aus der Vergangenheit!

Ein im Grunde überlanges Intro führt den gespannten Hörer auf eine Zeitreise zurück zu den Anfängen von Moonsorrow, der finnischen Pagan-Metal-Legende. Immens keyboardlastig kommt dieses Werk der Finnen daher, insbesondere besagtes Intro, das teils an einen Spielfilm-Soundtrack erinnert, sich andererseits in schon fast romantischen, stets aber leicht melancholischen Tönen verliert. Der eingefleischte Moonsorrow-Liebhaber findet sich allerdings … im Intro durch den knirschenden Schnee stapfend … schnell zu Recht, auf der Suche nach den Wurzeln.

Moonsorrow, damals noch (nur) aus Henri U. Sorvali und Ville S. Sorvali bestehend, warfen mit „Tämä Ikuinen Talvi“ so zu sagen ein „Re-Release“ eines Demos aus dem Jahre 1998 auf den Markt. Eine Scheibe die im Jahre 2001 mehr oder weniger stark akustisch aufgehübscht wurde, die aber den Kern-Sound der Finnen wiederspiegelt. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass mit ‚Taistelu Pohjolasta‘ zumindest ein Werk des Demos auch später Wiederverwendung fand (auf der „Tulimyrsky EP“).

Aber das typische epische und komplexe im Klang, der unverwechselbare Sound der Finnen zeigt sich bereits auf diesem Demo. Wild und ungeschliffen kommt er bisweilen noch daher. Kompositorisch ist manches noch etwas unausgewogen, roh und leicht Black-Metal-lastig. Das macht diese Scheibe durchaus reizvoll … wenn man sich damit abfinden kann, dass „Tämä Ikuinen Talvi“ natürlich keine musikalische Weiterentwicklung ist, sondern ein Rückschritt (wir gehen ja auch 12 Jahre in der Bandgeschichte rückwärts). Mit deutlich über 40 Minuten liegt sogar ein ausgesprochen ausführliches Demo vor … aber wir befinden uns ja im Hause Moonsorrow und da ist alles etwas epischer.

Mit den fünf Titeln ‚Taistelu Pohjolasta‘, ‚Vihreällä Valtaistuimella‘, ‚Talvi‘, ‚Luopion Veri‘ und ‚Kuun Suru‘ lässt sich manches entdecken und die Zeit gut überbrücken, bis zum nächsten, bereits angekündigten und heiß ersehnten Album aus Finnland. Angesichts der doch recht hohen Anschaffungskosten ist „Tämä Ikuinen Talvi“ sicherlich nur ein Bonbon für die 100%igen, aber denen sei die Scheibe ans Herz gelegt!

Hörbeispiele zu Moonsorrow finden Sie unter folgendem Link: http://www.myspace.com/moonsorrowofficial
geschrieben am 27.09.2010 von karsten@folkmetal.at

Im Forum diskutieren: Folk Metal Forum

Bewertung: Punkte (Innovation): von —
Punkte (Gesamt): von —
Informationen: Moonsorrow
Sagitarius Production nicht mehr existent!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s