CD-Review: BlackShore – Legion

blackshore-legion

[Black Metal] – Düsterwald Produktionen(2011)
Deutschland
Die Legion marschiert wieder!

Nicht erst seit Gestern fragt sich der dunkle Zeitgenosse, wohin der Black Metal seines Weges geht. Und er wird wohl die unterschiedlichsten Antworten bekommen. Jedoch sind alle Interpretationen müßig, vor allem wenn drei Mannen aus Lübeck ihr Ding durchziehen und sich einen Scheißdreck um irgendwelche Trends oder Genrediskussionen scheren. Nun geschehen in Form des zweiten Full Lenght Albums. Dieses heißt kurz und bündig „Legion“ und ist zugleich, Insider wissen es bereits, der neue BlackShore Tonträger.

Bereits „Railway to Blackshore“ konnte überzeugen. Mit „Legion“ legen die Lübecker noch eins drauf. Eher selten befasse ich mich im Detail mit einzelnen Songs, aber ein Track wie ‚Kaiserschnitt Replikant‘ darf nicht unerwähnt bleiben. Anbei das aktuelle Video dazu. Der Opener ist die Einstiegsdroge schlecht hin. Ich habe schon lange nicht mehr so einen perfekten Black Metal Song zu Ohr bekommen. Der Hörer begibt sich in einen schwarzmetallischen Rausch, der mit Spur Acht zu Ende geht. Genau so viele Tracks finden sich auf der neuen Scheibe.

Back to the roots lautet die Desvise auf „Legion“ – hatte man mit der EP „Rise of the Nekrotyrant“ doch einen Abstecher Richtung Thrash gemacht. Ein Schwarzmetall Gewitter ist es geworden, allerdings ohne auf innovative Einflüsse aus den verschiedensten Metal Bereichen zu verzichten. Die Jungs überraschten bereits auf „Railway to Blackshore“ mit einer Prise „Black’n Roll“. Bei Nummer Drei ‚Bad Blood Bastard Blues‘ kommt eben genau diese Vorliebe gekonnt wieder ans Tageslicht.

Die Texte lassen beim ersten Überfliegen den einen oder anderen Schmunzler frei, obwohl die Thematik alles andere als eine Kindergeburtstagsparty ist. Die Dreier-Combo weiß es geschickt zu provozieren ohne dabei, wie so einige Black Metal Projekte, total pietätlos zu sein.

Mit ‚Golem‘ wir ein richtiger Nackenbrecher serviert, so das auch die Old Thrash Community voll auf ihre Rechnung kommt. Das ganze diesmal soundtechnisch bestens verpackt, ohne dabei die Schmutzigkeit des Undergrounds zu verleumden. Im Prinzip haben Blackshore nach ‚Railway to Blackshore‘ alles richtig gemacht. Sie haben sich ganz einfach gesteigert und mit „Legion“ eins der besten Black Metal Alben des Jahres auf den Markt gebracht.

Ein Muss für jeden Schwarzmetaller, aber auch für die restliche Headbanger Gemeinschaft.

Hörbeispiele zu Blackshore finden Sie unter folgendem Link: http://www.myspace.com/blackshoremetal
geschrieben am 15.10.2011 von erich@folkmetal.at

Im Forum diskutieren: Folk Metal Forum

Bewertung: Punkte (Innovation): 13 von 15
Punkte (Gesamt): 14 von 15
Informationen: Blackshore
Düsterwald Produktionen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s