CD-Review: Slartibartfass – Schwarz verhüllt

slartibartfass_schwarz verhaelt

[Epic Metal] – Twilight (2011)
Deutschland
Ein Album voller Überraschungen!

Fast zwei Jahre ist es her seit wir an dieser Stelle „Funkenfeuer„, das Drittwerk der Baden-Württemberger, (durchaus kritisch) besprochen haben. Nun erscheint ende Oktober bereits das vierte Album, wobei es sich bei „Schwarz verhüllt“ erstmals um ein Konzeptalbum handelt, welches „den Hörer in die dunkelsten Tiefen der menschlichen Psyche“ (Zitat der Band) führen soll.

In den ersten Jahren ihres Bestehens bewegten sich die Ulmer im Bereich des Folk/Pagan-Metals, anno 2011 ist davon jedoch kaum mehr etwas übrig. Einzig der sporadische Einsatz des Dudelsackes erinnert noch an den Sound vergangener Zeiten. Stilistisch einordnen lassen sich Slartibartfass kaum mehr: verteilt auf sechs Tracks (plus Intro) lassen sich rockige Parts, folkig angehauchte Melodien, schwarzmetallische Raserei, orientalisch inspirierte Riffs, orchestrale Einschübe und insbesondere bei Kapitel II: Liebe Vollmondnacht auch Tendenzen in Richtung Industrial, Neue deutsche Härte oder gar Dark Wave entdecken.

Was auf dem Vorgänger phasenweise noch etwas ungeordnet, um nicht zu sagen unpassend, erschien, fügt sich nun ziemlich nahtlos in den Sound des Quintetts ein. Dank dieser stilistischen Vielfältigkeit schleicht sich bei keinem der sechs Songs Langeweile ein. Dies ist insbesondere positiv zu werten, wenn man bedenkt, dass diese allesamt Überlänge (Dauer zwischen knapp sieben bis zehn Minuten) aufweisen.

Auf der anderen Seite muss festgehalten werden, dass es Slartibartfass dem Hörer nicht unbedingt einfach machen. Verschachtelt und mit zahlreichen Tempowechseln versehen, kommt „Schwarz verhüllt“ mit seiner Gesamtspielzeit von gut 47 Minuten daher. Wer auf wiederkehrende catchy Riffs und Refrains steht, wird demnach kaum Freude an diesem Werk haben.

Produktions- und soundtechnisch bewegt man sich wiederum auf hohem Niveau und so darf erfreut festgestellt werden, dass sich Slartibartfass mit „Schwarz verhüllt“ im Vergleich zu „Funkenfeuer“ zu steigern vermögen. Anspieltipps gibt es keine – das Album stellt ein Gesamtkunstwerk dar!

Hörbeispiele zu Slartibartfass finden Sie unter folgendem Link: http://www.myspace.com/slartibartfassmusik
geschrieben am 11.10.2011 von wallace@folkmetal.at

Im Forum diskutieren: Folk Metal Forum

Bewertung: Punkte (Innovation): 10 von 15
Punkte (Gesamt): 11 von 15
Informationen: Slartibartfass
Twilight

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s