CD-Review: Thyrgrim – Monument

thyrgrim_monument

[Pagan Black Metal] – Nocturnal Empire (2011)
Deutschland
Ein Denkmal des Kämpfen und Sterbens!

Gut drei Jahre gönnten sich die schwarz angehauchten Pagan Metaller von Thyrgrim eine Pause. Ganz untätig waren die Duisburger natürlich nicht. Doch so lange musste die Meute auf eine neue Veröffentlichung warten. Stand man 2008 mit „Niedergang“ noch zum Pagan Metal, distanziert sich die Combo nun nach eigenen Angaben von diesem, aufgrund der plötzlichen und aufdringlichen Schwemme an Bands, die den Odinskult huldigen. Ob die Herren darüber nachgedacht haben, dass es so eine Schwemme an diversen Kults schon in jeder Schublade gegeben hat, auch im Black Metal? Egal, denn wer sich auf gute Musik konzentriert, dem können diverse Kults oder Schubladendenker eigentlich egal sein. Bekanntlich trennt sich der Weizen vom Spreu unabhängig von der Stilrichtung.

Was wird daher dem Hörer offenbart, wenn er Monument zu seinem Eigen zählt? Einmal ein spannendes Intro, darin gleich erkennend, dass „Monument“ soundtechnisch einwandfrei ist. Kräftige Beats und eingängige Breaks. Aber auch der Schwachpunkt, in Form des Gesangs, der so gar nicht zum fetten Sound passt. Black Metal Gekrächze in Ehren, aber hier fehlt einfach die Variabilität. Ein paar Growls oder auch Klargesang hätte dem Album wesentlich mehr Farbe und Abwechslung verliehen.

Einzig bei Titel Nr. 3 ‚Zwielicht‘ passt das Gesamtpaket. Meist im Midtempo angesiedelt, gliedert sich das Gekrächze einwandfrei in den Song ein. Für mich ist der zweite Track sogleich der stärkste auf „Monument“. Abwechslungsreiche Passagen, gute Stimmungsschwankungen, mal durchdacht und dann wild. Diese Kreativität vermisse ich meist bei den übrigen Titel. ‚Des Lebens Zerfall‘ und ‚Bare döden‘ können da noch bedingt mithalten. so sind gleich die Höhepunkte auf „Monument“ genannt.

Recht passabel, aber mit etwas mehr abwechslungsreicheren Vocals wäre eine höhere Punkteanzhal mit Sicherheit drinnen gewesen.
Aufgrund der bisher doch recht lauen Winterveröffentlichungen, kann der Black/Pagan Metaller seinen Hunger nach Neuem mit ‚Monument‘ durchaus stillen.

Hörbeispiele zu Thyrgrimm finden Sie unter folgendem Link: http://www.myspace.com/thyrgrim
geschrieben am 8.1.2012 von erich@folkmetal.at

Im Forum diskutieren: Folk Metal Forum

Bewertung: Punkte (Innovation): 6 von 15
Punkte (Gesamt): 10 von 15
Informationen: Thyrgrimm
Nocturnal Empire

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s