CD-Review: Sirocco – Lambay

sirocco_lambay

[Celtic Thrash Metal/Progressive Metal] – Eigenproduktion (2012)
Irland
New Age of Thrash Metal!

Irland ist sicherlich kein Massenlieferant, was Metal-Produktionen anbelangt. Aber wie heißt es so schön: „Klasse statt Masse.“ Egal was sich in Sachen Rock/Metal von der grünen Insel in Richtung Resteuropa bewegt, es hat Hand und Fuß. Mit Sirocco präsentieren wir eine Band, die zwar nicht viel gemein hat mit Combos wie Primordial, Cruachan oder Darkest Era, jedoch suggerieren die vier Jungs die irische Seele in Wort und Melodie ähnlich ausdrucksstark.

Stilistisch erinnern mich die Iren an alte Flotsam & Jetsam. Die waren damals ihrer Zeit weit voraus. Das kann man zwar von Sirocco nicht behaupten, was nicht an mangelnder Innovation liegt, sondern eher an der Tatsache, dass sich der Metal im Laufe der Jahrzehnte in allen möglichen Facetten gezeigt hat. Erfindergeist ist heute noch immer gefragt, aber Umsetzung und Konstanz sind noch viel wichtiger. Genau das bekommen wir mit „Lambay“ serviert. Eine sehr eingängige Produktion, die einen zwar anfangs nicht zu Jubelstürmen hinreißt, dafür nach etlichen Durchläufen immer noch zu gefallen weiß.

„Lambay“ ist ein sehr kurzweiliges Werk. Nicht nur, weil die Iren mit einer Spielzeit von knapp 35 Minuten geizen, sondern weil sie mit ihrer Art von (Thrash-) Metal etwas bewegen. Progressive Elemente verfeinern die Kompositionen. Es hätten ruhig noch ein paar Minuten mehr sein dürfen.

Keltische Texte dürfen bei einer irischen Band natürlich nicht fehlen. Die Folk- und Pagan Meute muss ich dennoch enttäuschen. „Lambay“ hat weder vom einen noch vom anderen etwas zu bieten. Dafür gibt es ein gutes Metal Album, welches unabhängig von der Genrezugehörigkeit jedem Metal Fan gefallen wird.

Leider haben wir bisher von Sirocco wenig gehört. Immerhin gibt es die Jungs schon seit 2003 und „Lambay“ ist bereits ihr drittes Album. Das zeigt, dass Combos von der grünen Insel noch immer unterschätzt werden. Trotz allen werden Sirocco ihren Weg gehen. Davon bin ich überzeugt.

Hörbeispiele zu Sirocco finden Sie unter folgendem Link: http://www.myspace.com/siroccoband
geschrieben am 10.9.2012 von erich@folkmetal.at

Bewertung: Punkte (Innovation): 9 von 15
Punkte (Gesamt): 13 von 15
Informationen: Sirocco
Eigenproduktion

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s