CD-Review: Letzte Instanz – Ewig

letzte instanz_ewig

[Gothic Folk] – Drakkar Records (2012)
Deutschland
Jeder Schuldige hat eine Zukunft. Jeder Heilige hat eine Vergangenheit. Das wird ewig so sein!

Mit „Ewig“ beenden die Leipziger nun endlich ihre Trilogie – namentlich „Schuldig“, „Heilig“ und nun eben „Ewig“. Generell kann man wohl sagen, dass die Instanz innerhalb aller Alben eine gewisse Entwicklung durchgemacht hat, die man als eingefleischter Fan sowohl positiv, als auch negativ bewerten kann. Neue Horizonte haben sich eröffnet und wieder geschlossen und ich persönlich finde nun nach dem Hören aller drei, dass mit „Ewig“ die eindeutig beste Scheibe der Trilogie entstanden ist. Experimente sind gut, aber der Spruch „Schuster bleib bei deinen Leisten“ trifft wohl hier recht eindeutig zu, dementsprechend bin ich sehr froh, dass man sich nach den Vorreitern wieder an das erinnert hat, was sonst für mich die Letzte Instanz immer ausgemacht hat.

Wie dem auch sei: „Ewig“ steigt mit einem schicken, stilechten Instanz Intro ein, bei dem Holly immer wieder mit seiner von mir geschätzten mystischen Stimmlage ein Oscar Wilde Zitat wiederholt. Durch die unterschiedlichen Betonungen dieser einfachen und doch so klaren Wahrheit (danke Oscar für deine klugen Sprüche!) entsteht von Anfang an eine nachdenkliche Grundstimmung – man möchte wissen, wie es weiter geht.

Der geneigte Zuhörer wird sodann an die Hand genommen und durch eine Welt voll unterschiedlicher Ermahnungen und Denkanstößen geschickt, wobei mir persönlich das stellenweise schon fast zu viel ist. Es gibt selten Momente, in denen man nicht über den Inhalt nachdenken muss – was sicherlich auch zum Teil so gewollt ist – aber dadurch für wenig Entspannung beim Hören selbst sorgt, sondern eher das Gegenteil fördert.

Das ist allerdings der einzige Kritikpunkt, den ich hier aktiv abgeben kann. Ansonsten ist die Letzte Instanz wie immer ihren musikalischen Wurzeln treu geblieben und ich bin schon sehr gespannt, wie sie mit dem neuen Scheibchen live klingen.

Hörbeispiele zu Letzte Instanz finden Sie unter folgendem Link: http://www.myspace.com/letzteinstanz
geschrieben am 30.8.2012 von triel@folkmetal.at

Bewertung: Punkte (Innovation): 7 von 15
Punkte (Gesamt): 10 von 15
Informationen: Letzte Instanz
Drakkar Records

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s