Konzertbericht: Roterfeld Live in Wien

Roterfeld
Ort: Wien, Cabaret Fledermaus
Datum: 28. September 2012

IMG_2339

Vor ein paar Tagen bekam ich spontan eine E-Mail, ob mich dieser Gig nicht interessieren würde – so ist es auch ROTERFELD’s Wien Debüt und ich hatte Aaron und seine Mannen schon am SUMMER BREEZE 2012 bewundern dürfen, also sagte ich mir: das lass ich mir nicht entgehen!

In den letzten Monaten hat sich rund um die Band einiges getan, so waren Auftritte am NOVA ROCK, SUMMER BREEZE und M’ERA LUNA dieses Jahr dabei und der Bekanntheitsgrad wuchs rapide: musste doch zum Beispiel am M’ERA LUNA die Autogrammstunde verlängert werden, um dem Ansturm der Fans Herr zu werden! Auch bringt nicht nur der Live Auftritt in der Fledermaus den sympathischen Österreicher nach Wien, nein, es stehen zusätzlich noch Dreharbeiten zu dem im März erscheinenden Liebesfilm „Edge Becs“ an, in dem man neben Aaron Roterfeld Persönlichkeiten wie Sigrid Spörk („Echter Wiener 2“) oder Reinhard Nowak („Lottosieger“) bestaunen darf.

IMG_2371

Nun zum Auftritt am Freitagabend. Viel zu früh und trotzdem mächtig gestresst (Zeit einteilen oder Wege finden gehört einfach nicht zu meinen Stärken) traf ich bei der Fledermaus ein – auch für mich eine Premiere. Davor begrüßte mich der Star des Abends und auch mit den anderen Bandmitgliedern kam ich ins Gespräch – wir warteten alle vor der Fledermaus, da der Einlass erst später und der Konzertbeginn für 23:00 Uhr angesetzt war – so viel zum Thema, dass ich mich doppelt beeilt hatte.

Aber das Gespräch war sehr nett und die Sympathiepunkte für die Band stiegen immer weiter – wann bekommt man auch richtig die Chance, mit einer Band so locker zu plaudern? Eindeutig eine Erfahrung, die man gern macht. Kaum die Fledermaus betreten, schon einmal ein Bier geordert – ganz so, wie es sich für einen richtig guten Abend gehört!

IMG_2426

Und dann kurz nach 23:00 Uhr (mit einer kleinen Verspätung nach guter alter Rockstar-Manier) ging ROTERFELD’s Wien Debüt auch schon los. Epischer Anfang mit „Sick of Being Bored“ und der Stimmungswechsel im Publikum war zu spüren – im positiven Sinne. Wirkte doch vor dem Konzert alles etwas verloren, so fokussierte sich nun die ganze Aufmerksamkeit auf die Bühne in der Fledermaus. Die episch-düstere Stimmung, die die Band mit der Musik erzeugte, passte perfekt zur Location – es vollendete sozusagen das Gesamtbild. Anfangs gab es kurz mit ein paar technischen Problemen zu hadern, aber bei der Qualität dieses Auftritts verzeiht man das sehr schnell – generell wirkte die Band an diesem Abend viel selbstsicherer als zum Beispiel am SUMMER BREEZE 2012.

Mit den Zugaben „You and me in Agony“ und „Stop“ gaben sie noch einmal alles – die Fledermaus war richtig am brodeln und jeder der Anwesenden war doch etwas enttäuscht, als das Konzert nun endgültig zu Ende war.Ins Herz des Publikums haben sie sich sofort gespielt und man kann eigentlich nur den nächsten Wien Besuch abwarten. Ein weiterer Pluspunkt war zudem, dass die Band nach ihrem Auftritt nicht einfach abgerauscht ist – nein sie blieben noch und tranken das ein oder andere Bier mit den Fans, beantworteten Fragen, gaben Autogramme…

IMG_2329

Mein Fazit: eine sehr sympathische Band, die auch musikalisch etwas auf dem Kasten hat und die ich mir jederzeit wieder ansehen würde. Dies würde ich auch jedem Fan der Rockszene nahe legen. Das Wien-Debüt ist ihnen auf jeden Fall gelungen, man kann nur hoffen, dass sie das nächste Mal in einer größeren Location auftreten werden – der Start dafür ist gegeben und wenn sie weiter am Ball bleiben, wird ihnen das sicherlich bald möglich sein.

Setlist

01 Sick Of Being Bored
02 Don’t Be Afraid Of The Dark
03 Blood Diamond Romance I
04 Rather Ride Into Hell
05 White Wedding
06 Ghostrider In The Sky
07 Great New Life
08 Don’t Be Afraid (unplugged)
09 Nothing Lasts But The Past
10 Going Down
11 Bring Your Own Star To Life
12 Blood Diamond Romance II

Zugaben: You And Me In Agony

STOP

Zur Bildergalerie

Tamara
tamara@folkmetal.at

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s