Konzertbericht: Ensiferum, Amoral, Profane Omen – Live in Wien

Ensiferum, Amoral, Profane Omen
Ort: Wien, Szene Wien
Datum: 4. Oktober 2012

IMG_4158
Ensiferum

Ein doch schon herbstlicher Donnerstagabend, aber nichts bringt das Pagan-Herz höher zum Schlagen als die Aussicht auf einen Abend voll mit Genüssen fürs Ohr. Mit dabei waren an diesem Abend die sympathischen Finnen von PROFANE OMEN und AMORAL. Zugegeben, ich habe beide Bands bis dato noch nicht gekannt, aber im Vorfeld schon viel Gutes von ihnen zu hören bekommen – also war ich sehr gespannt auf ihren Auftritt.

Mit einer kleinen Verspätung endlich in der ((szene)) angekommen, blieb auch nicht viel Zeit alte Bekannte zu begrüßen, denn es ging sofort los. PROFANE OMEN überzeugten von der ersten Minute an und es war wirklich ein Genuss dieser Musik zu lauschen. Etwas, was eher selten ist bei Vorbands, da man sich – besonders bei den ersten Supports – nach dem Hauptact des Abends sehnt. Leider hatten die Männer nur ganze 7 Songs, von denen aber jeder überzeugte, zur Verfügung. Unter anderem hatte man die Gelegenheit, Songs wie „Wastehead“ oder „Painbix“ zu hören, die sichtlich gut beim doch schon sehr zahlreich anwesenden Publikum ankamen – wieder etwas, was eher untypisch ist für die erste Vorband.

IMG_3429
Profane Omen

Also alles in allem: PROFANE OMEN haben wirklich einen guten Auftritt hingelegt und einen sehr sympathischen Eindruck hinterlassen. Man kann sich nur wünschen, diese Band bald wieder zu sehen.

Setlist PROFANE OMEN:

1. Base
2. Wastehead
3. Predator
4. Pit of my Thoughts
5. God in a Bottle
6. Bound to Strive
7. Painbox

Nach einer kurzen Umbauphase und dem einen oder anderen Bier später ging es dann mit AMORAL weiter. Ihr letzes Album „Beneath“ erschien 2011, doch waren die Songs des neuen Albums auf der Bühne noch Neuland. Dennoch konnte man dies absolut nicht heraushören. Der Auftritt der Band war sehr gut und die Jungs schienen sichtlich Spaß an ihrer Arbeit zu haben – so sprang die Begeisterung auch schnell auf das Wiener Publikum über und auch dieser Auftritt hatte nicht den gewöhnlichen Wann-kommt-endlich-der-Hautpact-Effekt, sondern brachte die Menge einfach dazu die Musik zu genießen.

Optisch muss man halt bei beiden Bands vermerken: wenn der Hauptact ENSIFERUM ist, die doch optisch jedes Mal überzeugen, dann fallen sowohl PROFANE OMEN als auch AMORAL ein bisschen aus dem Bild, was jetzt nicht negativ zu werten ist, denn eines muss man beiden Bands wieder lassen: sie haben ihren ganz eigenen Stil gefunden, der wunderbar zu ihrer Musik passt.

IMG_3589
Amoral

Nach AMORAL war es so weit: ENSIFERUM kamen nach einer kurzen Umbauphase endlich auf die Bühne -nicht ohne episches Intro versteht sich. Das sehr gelungene Bühnenbild, welches ganz in Rot gehalten war, erinnerte an das Kämpferische der Mannen aus früheren Zeiten.

Mit Songs wie „Burning Leaves“, „Blood is the Price of Glory” oder “Iron” überzeugten sie vollkommen und es wurde alles gespielt, was das gute alte Pagan-Herz begehrte. Ich denke nicht, dass irgendwelche Wünsche an diesem Abend offen gelassen wurden.

Der optische Auftritt der Band war wie immer sehr gut gelungen. Diese einheitlichen Outfits, die perfekt zur Musik passen, findet man einfach nur bei ENSIFERUM.

Einen großen Pluspunkt gibt es von mir auch für die Zugabe, die gleich 4 Songs beinhaltete – an diesem Abend konnte sich sicher keiner darüber beschweren, dass der Auftritt zu kurz gewesen sei.

Alles in allem war es wirklich ein sehr gelungener Abend mit 3 sehr sympathischen Bands, die man sich gerne wieder ansehen würde.

Setlist ENSIFERUM:

1. Symbols
2. In my Sword I Trust
3. Guardians Of Fate
4. From Afar
5. Burning Leaves
6. Pohjola
7. Heathen Throne
8. Blood is the Price of Glory
9. One More Magic Potion
10. Hero in a Dream
11. Unsung Heroes
12. Iron

Zugabe:

13. Twilight Tavern
14. Lai Lai Hei
15. Battle Song
16. William Tell Overture Finale

Zur Bildergalerie

Tamara
tamara@folkmetal.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s