CD-Review: Frosttide – Awakening

Frosttide

[Melodic Dark/Folk Metal] – NoiseArt Records (2013)
Finnland
Neues aus dem Land der tausend Seen

Frosttide ist eine 2009 gegründete, vierköpfige finnische „Melodic Folk Metal“ Band. Nach den 2010 und 2012 in Eigenregie produzierten und veröffentlichten EP’s „Dawn of Frost“ und „Our Journey“ folgt nun ihr Debütalbum „Awakening“. Dieses Album wird unter dem Label „NoiseArt Records“ produziert und am 30. August 2013 in den Plattenläden erscheinen.

Bereits 2011 wurde die Band mit dem Titel „Year’s Underground Act 2011“ an den Finnish Metal Awards ausgezeichnet und Frosttide kann auch bereits auf einige Konzert- und Festival-Erfahrung zurückgreifen. Unter anderem haben sie bereits mit Bands wie Sabaton, Fear Factory oder Korpiklaani Shows gespielt. Also beste Voraussetzungen, um nun ihr erstes grosses Werk zu veröffentlichen.

„Awakening“ beschreibt die Geschichte einer Gruppe von Kriegern auf der Mission, ein Dorf vor einer feindlichen Invasion zu beschützen. Der Einstieg ins Album beginnt mit einem sanften Intro mit Harfe, Flöte und Keyboard-Streichorchester, das sich kontinuierlich in der Intensität steigert und in den Song „Awakening“ überleitet.

In den nächsten knapp 50 Minuten wird der Hörer auf eine Reise in eine vergangene Zeit mitgenommen und erlebt die Schlacht um das kleine Dorf hautnah mit. Melodiöse, düstere Parts wechseln sich mit zuversichtlich-fröhlichen Momenten ab. Die Krieger werden mit aggressivem Gesang und treibendem Drumming in die Schlacht getrieben.

Die Rhythmusgitarre sorgt mit harten Metal Riffs für den düsteren Hintergrund, während Leadgitarre und Keyboard die Songs in sehr schöner Harmonie begleiten und für eine mystische Atmosphäre sorgen. Leadgitarre und Keyboard sorgen dann auch immer wieder mit Solos und ruhigeren Momenten für Verschnaufpausen in der grossen Schlacht. Insbesondere das Solo in „Quest for Glory“, in dem das Gitarrensolo nahtlos in ein Keyboardsolo übergeht, ist hervorragend gespielt und gefällt mir sehr gut. Gesanglich wird mit Growls, Klargesang sowie Chor gearbeitet.

Für mich ist Frosttide die Entdeckung des Jahres. Die Einflüsse von Bands wie Equilibrium oder Ensiferum sind erkennbar und doch haben sie mit ihrem musikalischen Können und der Strategie, mit dem Album eine komplette Geschichte zu erzählen, etwas Neues geschaffen. Auch nachdem ich das Album mehrmals komplett durchgehört habe, entdecke ich immer wieder neue Elemente und bin nach wie vor fasziniert von der Stimmung, die Frosttide mit ihrer Geschichte und der Musik erzeugen.

Frosttide wird ihr neues Album an der diesjährigen Heidenfest Tour, auf der sie zusammen mit Bands wie Ensiferum, Turisas, Equilibrium und Suidakra auftreten, vorstellen. Ich bin gespannt, ob mich der Live Auftritt auch so zu überzeugen vermag wie das Album.

Hörbeispiele zu Frosttide finden Sie unter folgendem Link: http://myspace.com/frosttide/music/songs

geschrieben am 16.08.2013 von nicole@folkmetal.at

Bewertung: Punkte (Innovation): 13 von 15
Punkte (Gesamt): 13 von 15
Informationen: Frosttide
NoiseArt Records

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s