CD-Review: Wraithcult – Gestalt

Wraithcult_Cover

[Black Metal] – Black Skull Records (2013)
Deutschland
Aus der Asche von Helfahrt!

Ob und wie es mit den bajuwarischen Pagan Black Metallern Helfahrt, welche bereits mit fantastischen Werken wie „Drifa“ zu begeistern vermochten, weitergeht, ist unklar. Die Band liegt derzeit auf Eis, stattdessen kümmern sich die verbliebenen Mitglieder rund um die Ludwig-Zwillinge um andere Projekte wie beispielsweise Wraithcult.

Es erstaunt daher kaum, dass Wraithcult musikalisch in eine ähnliche Kerbe hauen wie erwähnte Helfahrt, ohne sich jedoch dabei blind zu kopieren. Trotz Double-Bass Attacken, gelegentlichen Blast-Beats sowie Black’n’Roll Einsprengseln bleibt man jederzeit atmosphärisch und melodisch und baute bei ‚Prophet Deceiver‘ gar ein im Black Metal eher selten gehörtes Gitarrensolo ein (gespielt von Steffen Kummerer, der mit den Ludwig-Zwillingen bei Thulcandra sein Unwesen treibt). Erfreulicherweise wurde darüber hinaus ebenfalls das Trademark des prominent in den Vordergrund gemischten Basses mit in den Wraithcult-Sound integriert.

Thematisch wiederum bewegt man sich in völlig anderen Gefilden: anstelle von lokalen Sagen, nordischer Mythologie und Verehrung von Mutter Natur gibt sich das Quartett hoffnungslos sowie desillusioniert von unserer Gesellschaft und schafft es dabei mühelos diese Grundstimmung mit ihrem Sound auszudrücken. Ebenfalls neu ist die Tatsache, dass die Vocals trotz deutschem Albumtitel ausnahmslos in englischer Sprache verfasst sind.

An der Produktion gibt es rein gar nichts auszusetzen, kein Wunder überwachte doch niemand geringeres als V. Santura (Triptykon, Dark Fortress) in seinen Woodshed Studios die Aufnahmen des Werks.

Wer Helfahrt mag, kommt an Wraithcult sowieso nicht vorbei. Sofern man vor Black’n’Roll nicht zurückschreckt, werden auch Freunde des atmosphärischen Schwarzmetalls, wie ihn beispielsweise Dark Fortress zelebrieren, von „Gestalt“ begeistert sein! Starkes Debüt!

Hörbeispiele zu Wraithcult finden Sie unter folgendem Link: http://www.wraithcult.com/

geschrieben am 01.09.2013 von wallace@folkmetal.at

Bewertung: Punkte (Innovation): 9 von 15
Punkte (Gesamt): 12 von 15
Informationen: Wraithcult
Black Skull Records

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s