CD-Review: Gwydion – Veteran

Gwydion_Veteran

[Viking / Folk Metal] – Eigenproduktion (2013)
Portugal
Stillstand = Rückschritt?

Da sind sie wieder, die portugiesischen Wikinger. Wies das Debüt „Ynys Mön“ (2008) meiner Meinung nach noch die eine oder andere Kinderkrankheit auf, wusste dessen 2010er Nachfolger „Horn Triskelion“ durchaus zu gefallen. Als die Band vor kurzem ihr Drittwerk „Veteran“ per 22. November 2013 ankündigte, war die Vorfreude gross, die Erwartungshaltung aber auch dementsprechend hoch.

Nachdem die ersten beiden Alben über Trollzorn erschienen sind, steht das Sextett heute labellos da. Welche Umstände zum Split zwischen Label und Band führten, entzieht sich meiner Kenntnis. Hörbaren Einfluss hatte dieser jedenfalls keinen auf das neue Werk.

„Veteran“ schliesst nahtlos an den Vorgänger an und weiss wiederum in erster Linie durch grossen Abwechslungsreichtum zu punkten: Epische Nummern wechseln sich mit Trinkliedern und Humppa-Takten ab. Mit ‚Lured to Comfort‘ schaffte es erneut auch ein ruhiger Track auf die Scheibe. Generell hervorzuheben sind die gelungenen heroischen Männerchöre sowie die lieblichen Female-Vocals und –Chöre. Letztere stehen im krassen Gegensatz zu Rubens Shouts und sind durchaus als innovativ zu bezeichnen.

Was „Veteran“ einerseits fehlt, ist ein richtiger Gassenhauer im Stile von ‚Mead of Poetry‘ auf „Horn Triskelion“. Andererseits fällt keine Nummer qualitativ ab, Gwydion vermögen das Niveau, welches als gehobener Durchschnitt bezeichnet werden darf, über elf Tracks zu halten. Live dürften die Songs vermutlich noch mehr zünden, das Sextett verfügt nun über einige weitere Abgeh-Granaten im Repertoire.

Etwas wirklich Neues bieten die Portugiesen auf „Veteran“ weder in Anbetracht ihrer bisherigen Diskographie noch im Vergleich zur Konkurrenz. Getreu nach dem Motto „Stillstand = Rückschritt“ müsste das Werk demnach folgerichtig mit 10 Punkten bewertet werden. Hierfür ist das Album in punkto Songwriting und Abwechslungsreichtum dann aber doch zu stark, weshalb Gwydion zum dritten Mal in Folge eine verdiente 11 zugesprochen erhalten.

Hörbeispiele zu Gwydion finden Sie unter folgendem Link: http://www.gwydion.org/

geschrieben am 08.11.2013 von wallace@folkmetal.at

Bewertung: Punkte (Innovation): 7 von 15
Punkte (Gesamt): 11 von 15
Informationen: Gwydion
Eigenproduktion

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s