CD-Review: Winterstorm – Cathyron

Winterstorm

[Power / Folk Metal] – NoiseArt Records (2014)
Deutschland
Welcome to the World of Cathyron!

Am 07. Februar 2014 ist es soweit: Die fünf Jungs von Winterstorm veröffentlichen nach „A Coming Storm“ (2011) und „Kings Will Fall“ (2012) mit „Cathyron“ ihr drittes Album.

Die Erwartungen an die Senkrechtstarter aus Deutschland, welche in ihrer noch jungen Karriere bereits viele Highlights wie Wacken Auftritt, Heidenfest Tour, NoiseArt Vertrag und die kommende Europa-Tour mit Van Canto vorweisen können, sind natürlich entsprechend gross.

Mit ihrem Debüt-Album „A Coming Storm“ hat die Band bereits einen beeindruckenden Erstling präsentiert, der vom epischen Meisterwerk „Kings Will Fall“ nochmals deutlich übertroffen wurde. Die Messlatte für „Cathyron“ hängt nun natürlich sehr hoch und es stellt sich die Frage, ob es Winterstorm gelungen ist, in der relativ kurzen Zeit einen weiteren Meilenstein zu legen. Diese Frage kann ich gleich vorweg mit einem klaren Ja beantworten.

Den Auftakt zu „Cathyron“ macht das orchestrale Intro ‚A Hero Rises‘, welches sich langsam in der Intensität steigert und in den Titeltrack ‚Cathyron‘ übergeht. Intro und ‚Cathyron‘ setzen dann auch bereits das erste Ausrufezeichen. Welcome to the World of Cathyron! Wie schon die ersten beiden Winterstorm-Platten erzählt auch „Cathyron“ eine Geschichte. Cathyron – das ist Skyrim, das Land des immerwährenden Winters. Es tobt der ewige Krieg Gut gegen Böse. Als Hörer wird man in Welten, die man aus Videospielen, Filmen und Büchern kennt, entführt und leidet und kämpft mit dem Helden Teron mit.

Langsamere mehrstimmig gesungene Stellen wechseln sich ab mit rasend schnellen Gitarrensoli wie im Song ‚Burning Gates‘, der stellenweise schon stark in die Richtung Pagan Metal geht und mich vor allem im Refrain immer an Ensiferums ‚Deathbringer from the Sky‘ denken lässt. Geschickt eingestreute Breaks, Tempiwechsel und nicht zuletzt überraschende Off-Beat-Gute-Laune-Polka-Einlagen wie in ‚Windkeepers‘ sorgen für Stimmung und lassen keine Langeweile aufkommen. Bei einer kurzen Verschnaufpause im Song ‚The Evocation‘ mit schwerer Musik und Sprechgesang im Chor, wird nochmals alle Energie für den finalen Kampf im Track ‚Call of Darkness‘, welcher vom Stil an Sabatons ‚Attero Dominatus‘ erinnert, gesammelt. Mit dem instrumentalen Stück ‚The Elements‘ Stride‘ wird die CD mehr als würdig abgeschlossen.

Winterstorm spielt sich quer durch die Genres und scheut sich nicht davor, mit den verschiedenen Stilrichtungen zu experimentieren. Alex’ Stimme passt perfekt zum musikalischen Arrangement. Mal rauh, mal klar. Im Vergleich zu „A Coming Storm“ hat sich der Gesang nochmals einen Schritt weiterentwickelt. Er wurde individueller und die vermehrte Verwendung von mehrstimmigem Chorgesang sorgt für noch mehr Abwechslung. Musikalisch spielt Winterstorm in der obersten Liga mit. Insbesondere das Gitarrenspiel von Armin und Michi ist eine Klasse für sich.

Mit Gitarrist Armin Haas hat die Band einen Filmmusik- und Videospiele-Komponist in den eigenen Reihen, der bereits mit Van Canto oder Hämatom zusammengearbeitet hat. Er war dann auch für die Aufnahmen verantwortlich. Fürs Mastering wurde Thomas Geiger engagiert, der auch schon Platten von Bands wie Blind Guardian oder Helloween den Feinschliff gegeben hat. Dass beim Abmischen Profis am Werk waren, ist bei „Cathyron“ nicht zu überhören. An der Qualität gibt es absolut nichts zu mäkeln.

Unter den zwölf Songs einen klaren Favoriten für mich rauszusuchen, habe ich auch nach mehrmaligem Durchhören nicht geschafft. Es gibt in fast allen Songs geniale Passagen und bei jedem Mal anhören entdeckt man ein neues Detail.

„Cathyron“ ist schlicht und einfach ganz grosses Kino und für mich das erste Highlight des neuen Jahres.

Hörbeispiele zu Winterstorm finden Sie unter folgendem Link:
http://www.youtube.com/user/Winterstormarea/videos

geschrieben am 07.02.2014 von nicole@folkmetal.at

Bewertung: Punkte (Innovation): 13 von 15
Punkte (Gesamt): 15 von 15
Informationen: Winterstorm
NoiseArt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s