Short Reviews Dezember 2014 mit Norrsköld, F.R.A.M. , Forgotten Land, Falls of Rauros, u.v.m.

cover
Norrsköld – Reflections of the Night Sky
[Folk Metal] – Eigenproduktion (2014)
Schweden

Anspruchsvoller und düsterer Folk Metal aus dem hohen Norden. Empfehlenswert für Thyrfing Fans.

Punkte (Innovation): 8 von 15
Punkte (Gesamt): 11 von 15

falls of rauros
Falls of Rauros – Believe in No Coming Shore
[Pagan Metal] – Bindrune Recordings (2014)
USA

Auf den Spuren der alten Agalloch, nur widerlicher und menschenverachtender. Misanthropischer Pagan Metal aus den Staaten.

Punkte (Innovation): 8 von 15
Punkte (Gesamt): 10 von 15

moerb_com.
Mörb – Les Cadavres du Joker (Compilation)
[Black Metal] – Eigenproduktion (2014)
Kanada

Budget One Man Show aus Kanada. Der schlechte Sound kann noch verkraftet werden, doch auch das musikalische Potenzial hält sich in Grenzen. Nur wenig Lichtmomente. Wer überschüssige Kohle hat OK, ansonsten ein Werk für die Freak Show.

Punkte (Innovation): 2 von 15
Punkte (Gesamt): 3 von 15

at the gates..
Lucian the Wolfbearer – At the gates of twilight
[Doom Metal] – Senseless Life Records (2014)
USA

Soloprojekt aus Cleveland, Ohio. Sehr düsteres Doom Projekt mit Hang zur nordeuropäischen Mythologie. Eher nur für eingefleischte Doom Fans, da ohne Kompromisse für andere Musikgefilde. Ansonsten recht passabel.

Punkte (Innovation): 7 von 15
Punkte (Gesamt): 10 von 15

hreidd
Nightcreepers – Hreidd
[Folk Metal] – Eigenproduktion (2014)
Frankreich

Sehr episches Fantasy Epos. Folk Metal mit viel Synths. Könnten ohne weiters als die Ensiferum Frankreichs durchgehen.

Punkte (Innovation): 7 von 15
Punkte (Gesamt): 9 von 15

aertas
Forgotten Land – Omnia Fert Aetas
[Folk Metal] – Eigenproduktion (2014)
Italien

Überraschung aus der Lombardei. Die über die Grenzen eher unbekannten Forgotten Land haben mit Omnia fert Aetas ein äußert gelungenes Werk vollbracht. Damit stellen sie sogar die ein oder andere renommierte internationale Band in den Hintergrund. Schnörkelloser Folk Metal ohne viel Schnick Schnack und kitschige Synths. Sehr gute Produktion.

Punkte (Innovation): 10 von 15
Punkte (Gesamt): 12 von 15

fram
F.R.A.M. – Keep Calm and Blow Your Bagpipe
[Folk Rock/Medieval] – Nepekpetok Pekopac (2014)
Ukraine

Pflicht für Leute, die auf den Dudelsack stehen. F.R.A.M. covern alles was nur geht, ob Beatles, Elvis, In Extremo, Leonhard Cohen oder Rammstein und verpacken die Songs in ein folkig rockiges Gewand. Die Bagpipes stehen dabei immer im Mittelpunkt. Super Idee, super Umsetzung. Und dazu die feine Stimme von Frontfrau Vera Brener. Genial!

Punkte (Innovation): 11 von 15
Punkte (Gesamt): 12 von 15

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s