CD-Review: Árstíðir lífsins – Aldafǫðr ok munka dróttinn

Árstíðir lífsins _Aldafǫðr ok munka dróttinn

[Pagan Black Metal] – Ván Records (2014)
Island/Deutschland
Deutsch/Isländische Freundschaft!

Hinter Árstíðir lífsins (Isländisch für „Die Abschnitte des Lebens“; nachfolgend A. L.) verbirgt sich ein 2008 gegründetes Konglomerat aus Musikern deutscher und isländischer Herkunft. Der Kopf hinter der Band ist Stéfan (auch bekannt von Kerbenok). Tatkräftige Unterstützung fand er in Marsél (Helrunar), Georg (Drautan) und Árni (u. a. Carpe Noctem). In dieser Besetzung wurden zwei Alben sowie je eine Split (mit Helrunar) und eine EP veröffentlicht. Besagte EP mit dem Titel „Þættir úr sǫgu norðrs“ erblickte im März 2014 das Licht der Welt und stellte den Abschied Georgs aus der Band dar. Fortan bestand A. L. als Trio weiter.

Schleppend-sphärischer Black Metal mit klirrenden Gitarren norwegischer Prägung bildet das Grundgerüst des Werks. Die gelegentlichen Blast-Beat und Double-Bass Eruptionen erinnern an den Ausbruch eines isländischen Vulkans. Mit Akustikgitarren und dem Cello werden regelmässig folkige Einschübe geschaffen, während düstere Chöre immer wieder für epische Momente sorgen.

Lyrisch bewegt man sich seit jeher im Bereich altnordischer Geschichte und Mythologie. Das Augenmerk liegt dabei dieses Mal auf dem Jahr 1000 unserer Zeitrechnung, als Island das Christentum offiziell zur Staatsreligion erklärte. Daraus ergibt sich der Albumtitel „Aldafǫðr ok munka dróttinn“, was zu Deutsch „Odin und der Gott der Mönche“ bedeutet. Gesungen wird ausschliesslich in Alt-Isländisch. Zusätzliche ziehen sich gesprochene Passagen aus den bekannten Isländischen Sagas wie ein roter Faden durch das Album.

Releases von A. L. zeichnen sich jeweils auch durch ihre hochwertige und detailverliebte Aufmachung aus. „Aldafǫðr ok munka dróttinn“ bildet da keine Ausnahme. Das Doppelalbum mit über 80 Minuten Spielzeit erscheint als 3-panel Digipack mit einem 24-seitigen Booklet, welches sämtliche Lyrics sowie weiterführende Erläuterungen enthält. Kurzum: Ein Gesamtkunstwerk!

Die Doppel-CD Version des Albums ist derzeit ausschliesslich im labeleigenen Shop erwerbbar und erst ab dem 06. März 2015 im Handel erhältlich. Am selben Tag wird überdies auch eine 2-LP Version des Werks veröffentlicht.

Hörbeispiele zu Árstíðir lífsins finden Sie unter folgendem Link: http://soundcloud.com/arstidirlifsins

geschrieben am 25.01.2015 von wallace@folkmetal.at

Bewertung: Punkte (Innovation): 11 von 15
Punkte (Gesamt): 13 von 15
Informationen: Árstíðir lífsins
Ván Records

Advertisements

3 Antworten zu “CD-Review: Árstíðir lífsins – Aldafǫðr ok munka dróttinn

  1. Pingback: CD-Review: Árstíðir lífsins – Heljarkviða EP | Folkmetal.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s