Artist Picks – Manuel Hiller (Delirium)

Beim nächsten Künstler, welcher seinen Beitrag zu unseren Arist Picks leistete, handelt es sich um Manuel Hiller der fränkischen Pagan Metal Band Delirium. Im Unterschied zu den vorangehenden Teilen unserer Serie wählte der Sänger keine Songs, sondern gleich elf seiner Lieblingsalben aus. Herausgekommen ist eine Liste, welche nebst Pagan und Black Metal z. B. auch ein Werk aus dem Genre des Horrorpunks enthält.

Manuel Delirium.png

© Delirium

Manuel steuerte ausserdem einige Sätze zu seiner Auswahl bei: „Zu Beginn möchte ich mich bedanken, dass ich hier meine Favoriten zum Besten geben darf. Des Weiteren möchte ich unbedingt darauf hinweisen, dass ich total schlecht bin, „beste Alben“ zu benennen, da ich so sehr vielseitig Musik höre und es für mich so unzählige, tolle Künstler und Veröffentlichungen gibt. Die unten abgebildete Aufzählung zeigt daher Alben auf, die ich sehr gut finde und mich zusätzlich als Musiker und Mensch stark beeinflusst haben. Die Anordnung unterliegt keiner Wertung.“

  1. Rammstein – Herzeleid
  2. Dimmu Borgir – Spiritual Black Dimensions
  3. Gorerotted – Only Tools and Corpses
  4. Thy Wicked – Treu dem alten Weg
  5. Thormesis – Von Leere und Tod
  6. Misfits – Famous Monsters
  7. Illdisposed – Burn me Wicked
  8. Watain – Lawless Darkness
  9. Helrunar – Sól I : Der Dorn Im Nebel
  10. Riger – Des Blutes Stimme
  11. Minas Morgul – Aus Blut gemacht

Da es sich bei seinen Picks um komplette Alben handelt, verzichten wir in diesem Fall auf eine Aufnahme in unsere Spotify-Playlist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.