Ragnarök Festival 2019 – Rückblick!

Heute hätten die Tore der Stadthalle Lichtenfels für die 17. Ausgabe des Ragnarök Festivals geöffnet. Aus bekannten Gründen findet unser Lieblingsfestival heuer jedoch nicht statt. Deswegen werden wir etwas nostalgisch und werfen einen Blick auf die letztjährige Sause zurück. Zahlreiche Bilder, einige Videos sowie unsere Spotify-Playlist zum Festival findet ihr nachfolgend. Viel Spass beim Schwelgen in Erinnerungen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

IMG_8198 (2)

Týr am Ragnarök Festival 2019; © Folkmetal.at

 

Erste Bilder vom Ragnarök Festival 2019 gibt es hier zu sehen:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/04/29/ragnaroek-festival-2019-erste-bilder/

Der fulminante Auftritt von Varg, welche ein ‚Wolfszeit‘-Special ablieferten, lässt sich hier Revue passieren:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/02/ragnaroek-festival-2019-varg/

Pics der österreichischen Post-Black Metaller Harakiri for the Sky:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/03/ragnaroek-festival-2019-harakiri-for-the-sky/

Co-Headliner am Freitag: Borknagar!

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/05/ragnaroek-festival-2019-borknagar/

Der zweite Freitags-Headliner: Carach Angren!

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/06/ragnaroek-festival-2019-carach-angren/

Bilder rund ums Festival:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/07/ragnaroek-festival-2019-rund-ums-festival/

 

Munarheim eröffneten den Festival Tag Nr. 2:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/14/ragnaroek-festival-2019-munarheim/

Es folgten Firtan (Pagan / Black Metal aus Süddeutschland):

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/15/ragnaroek-festival-2019-firtan/

Dalriada aus Ungarn verwandelten die Stadthalle Lichtenfels in eine Hüpfburg:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/16/ragnaroek-festival-dalriada/

Gig-Premiere feierten Ash of Ashes:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/17/ragnaroek-festival-2019-ash-of-ashes/

Einen ihrer raren Auftritte zockten Mors Principium Est:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/19/ragnaroek-festival-2019-mors-principium-est/

Die Gelderländer Heidevolk sorgten für gute Laune im Publikum:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/20/ragnaroek-festival-2019-heidevolk/

Arkona aus Russland präsentierten eine Mischung aus düsteren und tanzbaren Tracks:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/21/ragnaroek-festival-2019-arkona/

Von den Färöer-Inseln angereist: Týr!

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/22/ragnaroek-festival-2019-tyr/

Der Samstags-Headliner: Ensiferum!

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/24/ragnaroek-festival-2019-ensiferum/

Und schliesslich der Rausschmeisser Skeletonwitch:

https://folkmetalaustria.wordpress.com/2019/05/27/ragnaroek-festival-skeletonwitch/

 

Wie erwähnt, spielten Ash of Ashes ihren allerersten Auftritt am Ragnarök 2019. Einige der gespielten Tracks wurden von der Band auf Video festgehalten. Hier ist beispielsweise ‚In Chains (The Lay of Wayland)‘:

© Ash of Ashes

Die übrigen Videos sind im YouTube Kanal der Band zu finden:

https://www.youtube.com/channel/UCifOn6OCJYbkEpTPrYURhlg

 

Schliesslich haben wir für das Festival wiederum eine Spotify-Playlist zusammengestellt, welche einen schönen Überblick über die aufspielenden Bands ergibt. Die Playlist wurde vor dem Festival veröffentlicht. Da es kurzfristig u. a. aufgrund des Streiks einer Fluggesellschaft einige Änderungen im Line-up gab, stimmt die Playlist nicht zu hundert Prozent mit den tatsächlich auftretenden Bands überein.

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.