Artist Picks – Kris Verwimp

Heute feiern wir bei Artist Picks eine Premiere: zum ersten Mal steuerte mit Kris Verwimp ein Künstler, welcher nicht als Musiker in Erscheinung tritt, zehn Songs für unsere Serie bei. „Kris wer“?, fragen sich nun wohl einige unter euch. Der Name und das Gesicht mag nicht jedermann kennen. Einige seiner Werke dürften insbesondere Folk, Viking, Pagan und Black Metal Fans sehr wohl bereits zu Gesicht bekommen haben.

Kris Verwimp

Der Belgier entwirft seit Jahren Artworks, Layouts und Designs für Alben, T-Shirts, Poster usw. Nachfolgend eine kleine Auswahl an Artworks, welche Kris Verwimp gezeichnet hat. Die Auswahl liesse sich beliebig lang weiterführen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

© Kris Verwimp

Überdies zeichnet er sich seit einiger Zeit für Konzept und Lyrics der Suidakra Scheiben verantwortlich.

Doch nun zu seinen Picks. Kris wurde von uns beauftragt, ausschliesslich Songs von Bands, mit welchen er bereits zusammengearbeitet hat, auszuwählen. Die Reihenfolge erfolgte rein alphabetisch und unterliegt keiner weiteren Wertung.

  1. Absu – Stone of Destiny
  2. Arkona – Na Moey Zemle
  3. Bütcher – 666 Goats carry my Chariot
  4. Crom – The Stars will fall
  5. Forefather – Master of Fate
  6. Hordak – The Song of the distant Waves
  7. Månegarm – Slaget Vid Bravalla
  8. Marduk – Dreams of Blood and Iron
  9. Suidakra – Gates of Nevermore
  10. Visigoth – Traitor’s Gate

Die gesamte Playlist findet ihr auf Spotify. ‚The Song of the distant Waves‘ von Hordak hat bislang den Weg auf diesen Streamingdienst noch nicht gefunden. Den Track gibt es aber natürlich auf YouTube zu hören.

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.