CD-Review: Olhava – Frozen Bloom


[Post Black Metal / Blackgaze] – Avantgarde Music (2021)
Russland
Mehr Mut zur Abwechslung!

Aus St. Petersburg stammen Andrey Novozhilov (alle Instrumente und Vocals) sowie Timur Yusupov (Drums), welche seit 2016 unter dem Namen Olhava eine Mischung aus Atmospheric Black Metal, Post-Black Metal und Blackgaze kreieren.

„Frozen Bloom“ stellt das dritte reguläre full-length Album des Duos dar („Never leave me alone“ nicht mitgezählt – dieses bestand aus instrumentalen Drone-Versionen des Debüts). Enthalten sind darauf im Wesentlichen zwei überlange Black Metal Tracks, ein gelungenes Interlude im unmetallischen Gaze-Korsett sowie ein Ambient-Outro bei einer Gesamtspielzeit von einer knappen Stunde.

Das Riff, welches Olhava zum Auftakt auf ꞌThe Queen of Fieldsꞌ raushauen, ist sackstark, wird jedoch bei den 20 Minuten Laufzeit des Tracks auch schier in einer Endlosschleife wiederholt. Etwas mehr Vielfalt wäre hier absolut wünschenswert gewesen. Beim zweiten (schwarz-)metallischen Track, ꞌFrozen Bloom Iꞌ, erfolgt die gewünschte Abwechslung in Form einer Resonatorgitarre gespielt von A. Lunn (Panopticon, Dämmerfarben u. a.). Das Instrument, welches man in erster Linie aus der Country-Musik kennt, fügt sich erstaunlich gut in das metallische Grundthema ein und vermag dem Track das gewisse Etwas zu verleihen. Anspieltipp!

Beim Rausschmeisser ꞌFrozen Bloom IIꞌ handelt es sich um ein 16-minütiges, vom Synthie getragenes Ambient-Stück. Auch hier muss man den Russen wiederum vorwerfen, dass sie es mit den Wiederholungen und der damit verbundenen Dauer des Tracks übertreiben.

Fazit: ein starkes Werk, bei welchem mit etwas mehr Mannigfaltigkeit eine (noch) bessere Bewertung drin gelegen hätte.

„Frozen Bloom“ erschien am 2. April 2021 als Kassette (via Slowsnow Records) und in digitaler Form. Am 7. Mai 2021 wurde das Album von Avantgarde Music als CD und Doppel-Vinyl nachgereicht.

Hörbeispiele zu Olhava gibt es unter folgendem Link:
Music | Olhava (bandcamp.com)

geschrieben am 10.05.2021 von wallace.folkmetal@gmx.at

Bewertung: Punkte (Innovation): 10 von 15
Punkte (Gesamt): 12 von 15
Informationen: Olhava | Facebook
Avantgarde Music

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.