Ragnarök Festival 2018: One more!

Mit Italien verbindet man in der Regel eher Sonne, Sand, Strand und Pizza… aber nicht unbedingt Black Metal. Mit Enisum haben die Südeuropäer diesbezüglich aber ein ganz heisses Eisen am Start. Benvenuti al Ragnarök Festival 2018!

Enisum

Advertisements

CD-Review: GlerAkur – Can’t You Wait

glerakur_cantyouwait

[Post Rock/Drone/Ambient/Black Metal] – Prophecy Productions (2016)
Island
Ehe man sich versieht…!

Auf dem Erstlingswerk von GlerAkur bzw. dem isländischen Komponisten Elvar Geir Sævarsson wird vor allem eines missachtet: Grenzen – und genau das ist es, was „Can’t You Wait“ so unglaublich spannend, packend und letztendlich auch einnehmend macht. Weiterlesen

CD-Review: Myrkur – M

myrkur_M

[Ambient Black Metal/Folk] – Relapse Records (2014)
USA
Verführerisch schön!

Kaum eine Person hat in letzter Zeit die schwarzmetallischen Geister dermassen gespalten. Überwältigend gut bis vernichtend schlecht waren die Reaktionen von diversen Underground-Zines. Die Rede ist nicht von einer neuen Ausgeburt der Hölle à la Carpathian Forest oder ähnlicher Konsorten, sondern von einer gewissen Mrs. Amalie Bruun aus Dänemark, die mittlerweile in den USA heimisch geworden ist. Künstlerisch mutiert zu „Myrkur“, was auf isländisch so viel wie „Dunkelheit“ bedeutet. Weiterlesen

CD-Review: Myrkur – Myrkur [EP]

myrkur_myrkur

[Ambient Black Metal/Noise] – Relapse Records (2014)
Dänemark
Schwarzmetallische Emanzipation!

Myrkur ist ein isländischer Begriff für Dunkelheit. Stilistisch treffend, begeben wir uns auch in sehr dunkle Gefilde. Noch beachtenswerter ist allerdings die Erkenntnis, dass es sich dabei um ein weibliches Soloprojekt handelt. Weiterlesen