CD-Review: Deathbale – Guard Yourself EP


[Viking Metal] – Eigenproduktion (2021)
Deutschland
Wikinger in der Postapokalypse!

Die Band Deathbale weist in ihren Reihen Musiker von stilistisch so unterschiedlichen Kapellen wie Spellbound (Thrash Metal), Serpent Sin (Progressive Metal) und Einsenherz (Gothic Metal) auf. Überdies waren einzelne Mitglieder früher bei Thy Wicked (Pagan Metal) oder Feuerschwanz / dArtagnan (Medieval) aktiv. „Guard Yourself“ stellt das erste musikalische Lebenszeichen der Band mit Hauptsitz Bayern dar.

Weiterlesen

Artist Picks – Patrik Rimmerfors (Fejd)

Dieses Mal bei Artist Picks: Patrik Rimmerfors (Gesang, Bouzouki, Drehleier u.v.m) von Fejd. Der Multiinstrumentalist gründete die Band anno 2001 zusammen mit seinem Bruder Niklas. In den ersten Jahren des Bestehens spielten die Schweden Nordische Folk Musik mit rockigen Einflüssen. Erst etwa ab 2015 wurden E-Gitarren eingebaut und dadurch dem eigenen Sound einen deutlich metallischeren Anstrich verpasst. Es ist daher kaum überraschend, dass sich Patriks Auswahl ebenfalls in der Schnittmenge aus Folk und Metal bewegt. The best of both worlds, wenn man so will! Aber lest selbst:

Patrik

© Fejd

Weiterlesen

Reviewverzeichnis von Folkmetal.at

Nachfolgend findet ihr als Nachlese eine Auflistung sämtlicher jemals von uns veröffentlichten Reviews (das jeweilige Review lässt sich bequem mit der Suchfunktion der Homepage finden). Während wir zu Beginn noch die «Grossen» wie Amon Amarth, Korpiklaani, Eluveitie oder In Extremo rezensierten, so konzentrierten wir uns später hauptsächlich auf weniger bekannte Bands und verfassten auch zahlreiche Reviews von Demos (damals noch) unbekannter Kapellen. So z. B. von Celtachor, Munarheim, Furor Gallico oder Frijgard. Checkt die Liste und lest die entsprechenden Reviews nach.

Weiterlesen