Artist Picks – Mikael Lindström (Apocalypse Orchestra)

Das Apocalypse Orchestra wurde 2013 gegründet und spielt eine aussergewöhnliche Mischung aus Medieval Folk Musik und Doom Metal. Das Debütalbum „The End Is Nigh“ erschien 2017 und stellt nach wie vor einen unbedingten Hörtipp unsererseits dar!

Gründungsmitglied Mikael Lindström bedient bei den Schweden die Folkinstrumente, namentlich Drehleier, Nyckelharpa und Dudelsack. Seine Top Ten besteht aus einer Mischung aus Metal, Folk und gar etwas elektronischer Musik. Der Recke liess es sich dabei nicht nehmen, die jeweiligen Songs kurz zu kommentieren. Seine Bemerkungen wurden in der englischen Originalform belassen. Aber lest selbst:

Apocalypse Orchestra

© Apocalypse Orchestra

Weiterlesen

Artist Picks – Lokhi (Wolfchant)

Lokhi, Sänger der Pagan Metaller Wolfchant, ist der nächste teilnehmende Künstler in unserer Serie Artist Picks. Die Bajuwaren sind für das Wolfsfest im Herbst 2020 zusammen mit Varg, Finsterforst und Debauchery’s Balgeroth angekündigt. Hoffen wir, dass die Tour wie geplant stattfinden und am 10. Oktober beim Hell Over Vellach halt machen kann. Der Recke liess in seine Top Ten sowohl Tracks aus dem stilistischen Umfeld seiner eigenen Band, als auch eher weniger „offensichtliche“ Bands wie Fear Factory oder Pro Pain einfliessen. Doch lest selbst!

Wolfchant

Wolfchant anno 2020 mit Lokhi (Mitte); © Wolfchant

Weiterlesen

Artist Picks – Keith Fay (Cruachan)

Cruachan zählen zu den Mitbegründern des Genres Folk Metal. Die Iren wurden Anfang der 90er gegründet, erlangten jedoch völlig zu Unrecht nie den gleichen kommerziellen Erfolg wie z. B die deutlich später entstandenen Eluveitie. Einziges verbliebenes Gründungsmitglied des aus der Region Dublin stammenden Quintetts ist Keith Fay. Wer nun denkt, dass dessen Top Ten ausschliesslich aus Folk- und Pagan Metal Tracks besteht, liegt komplett daneben. Master Fay weist einen sehr breit gefächerten Musikgeschmack auf und liess es sich überdies nicht nehmen, zu jedem Song einen Kommentar mitzuliefern. Diese teilweise sehr persönlichen und gelegentlich mit einem Augenzwinkern versehenen Bemerkungen liefern wir in der englischen Originalfassung mit.

Keith

© Folkmetal.at

Weiterlesen