CD-Review: Zornheym – The Zornheim Sleep Experiment

[Symphonic Extreme Metal] – Noble Demon (2021)
Schweden
Spannendes Konzept!

Zorn (bürgerlicher Name Tomas Nilsson) bediente zwischen 2011 und 2014 unter dem Pseudonym Zornheym bei Dark Funeral den Bass. Als er dort ausstieg, verspürte er offenbar den Drang, Extreme Metal mit symphonischen Elementen zu vermischen. Et voilà, Zornheym ward geboren. 2017 wurde das Debütalbum „Where Hatred Dwells and Darkness Reigns“ auf die Menschheit losgelassen. 2021 folgt nun das Zweitwerk „The Zornheim Sleep Experiment“.

Weiterlesen