CD-Review: Iratus Nebula – Natur und Seele

[Black Metal] – Eigenproduktion (2022)
Deutschland
Gelungenes Debüt!

Hinter dem Studioprojekt Iratus Nebula (zu Deutsch: zorniger Nebel) steckt in erster Linie Aldaris (Manuel H. B.), welcher auch bei XIV Dark Centuries, Askon und Vermin aktiv ist bzw. war. Der Mastermind spielte sämtliche Instrumente ein und zeichnet sich zudem für das musikalische und lyrische Konzept verantwortlich. Einzig für den Gesang holte er sich Verstärkung: dieser wurde von Baalberith (Wolfgang D.) übernommen, dessen zahlreiche andere Betätigungsfelder u. a. Angelus Mortis, Homicidal Violence, Nuclear Storm, Violation und Lord Astaroth sind / waren.

Weiterlesen

Release Vorschau 1. Quartal 2022

Wie üblich quillt der Releasekalender nach dem Julfest nicht ganz so über. Nichtsdestotrotz erwarten uns in den ersten drei Monaten des neuen Jahres einige Schmankerl: Ereb Altor starten den Reigen am 14.01.2022 mit ihrem neuen Werk „Vargtimman“. Weiter folgen Veröffentlichungen von Iratus Nebula, Verikalpa, Duir, Lament, Pure Wrath, Svartsot, Firn, Vanir, Dark Funeral, Koenix u. a. Die komplette Liste findet ihr nachfolgend.

Weiterlesen

CD-Review: Majesty of Silence – Die Schöpfung Tohuwabohu


[Symphonic Black Metal] – Boersma Records (2021)
Schweiz
Heilloses Durcheinander!

Die sympathischen Chaoten von Majesty of Silence (M.O.S.) sind zurück! Anno 2018 durften wir uns dem vierten Werk „Zu dunkel für das Licht“ annehmen, welches nach längerer Abstinenz die Rückkehr der Band bedeutete. Nun doppelt das Duo, bestehend aus Peter Mahler und Christian Geissmann (Dreams in Fragments, Proxima), mit Album Nr. 5 nach. Man munkelt, es sei das Letzte…

Weiterlesen