CD-Review: Norvhar – Kauna EP

NORVHAR - Kauna

[Folk Metal] – Eigenproduktion (2019)
Schweiz
Renaissance!

2010 rezensierten wir das Demo „At the Beginning“ der Westschweizer Combo Harmoniks. Diese haben sich inzwischen aufgelöst, aus deren Asche entstand im letzten Jahr jedoch eine neue Band in beinahe identischer Zusammensetzung: Norvhar.

Weiterlesen

CD-Review: Ruadh – Sovereign

RUADH_cover (1)

[Atmospheric Black Metal] – Northern Silence Productions (2019)
Schottland
Saor Kopie?!

Kleines Rätsel: Wenn eine One-Man Band Atmosphärischen Black Metal mit Folkeinflüssen spielt, aus Glasgow stammt und über das Label Northern Silence Productions veröffentlicht, wie lautet dann deren Name? Weiterlesen

CD-Review: Realm of Wolves – Oblivion

Realm of Wolves

[Atmospheric Post Black Metal] – Casus Belli Musica / Beverina Productions (2018)
Ungarn
Magyarische Wölfe – Feuer und Eis

Realm of Wolves nennt sich der im vergangenen Jahr gegründete Zusammenschluss aus Mitgliedern der dem einen oder anderen bereits bekannten Bands „Vvilderness“, „Silent Islands“ und „Equilexia“. Die erstgenannte One-Man-Show Vvildr Ferenc Kapiller steuert mit seinen Lyrics den Blackgaze / Black Metal Part bei und begibt sich im Wolfspelz in merklich schwärzeres Terrain als in seinem ebenfalls 2018 erschienenen Album „Devour the Sun“. Die Songwriter Stvannyr (Gitarre) & Ghöul (Bass) bewegen sich mit ihren diversen Projekten eher in der Post-Rock Richtung. Gemeinsam schaffen die Wölfe in ihrem Debut-Album „Oblivion“ eine Fusion aus harsch-düsterem und melancholisch-atmosphärischem Sound.  Weiterlesen