Artist Picks – Keith Fay (Cruachan)

Cruachan zählen zu den Mitbegründern des Genres Folk Metal. Die Iren wurden Anfang der 90er gegründet, erlangten jedoch völlig zu Unrecht nie den gleichen kommerziellen Erfolg wie z. B die deutlich später entstandenen Eluveitie. Einziges verbliebenes Gründungsmitglied des aus der Region Dublin stammenden Quintetts ist Keith Fay. Wer nun denkt, dass dessen Top Ten ausschliesslich aus Folk- und Pagan Metal Tracks besteht, liegt komplett daneben. Master Fay weist einen sehr breit gefächerten Musikgeschmack auf und liess es sich überdies nicht nehmen, zu jedem Song einen Kommentar mitzuliefern. Diese teilweise sehr persönlichen und gelegentlich mit einem Augenzwinkern versehenen Bemerkungen liefern wir in der englischen Originalfassung mit.

Keith

© Folkmetal.at

Weiterlesen

Zeit für bewegte Bilder!

An dieser Stelle möchten wir euch wieder einmal einige neue Songs und Videos präsentieren. Kürzlich entdeckten wir die britischen Blackies The Infernal Sea. Das Quartett veröffentlicht am 18.09.2020 sein Drittwerk „Negotium Crucis“. Zum Titeltrack gibt es bereits ein Video. Das Auftaktriff erinnert an Satyricons ‚K.I.N.G.‘, im Anschluss zocken die Engländer eingängigen Black’n’Roll, bauen aber auch typisch schneidende Black Metal Riffs ein.

© The Infernal Sea

Weiterlesen

Reviewverzeichnis von Folkmetal.at

Nachfolgend findet ihr als Nachlese eine Auflistung sämtlicher jemals von uns veröffentlichten Reviews (das jeweilige Review lässt sich bequem mit der Suchfunktion der Homepage finden). Während wir zu Beginn noch die «Grossen» wie Amon Amarth, Korpiklaani, Eluveitie oder In Extremo rezensierten, so konzentrierten wir uns später hauptsächlich auf weniger bekannte Bands und verfassten auch zahlreiche Reviews von Demos (damals noch) unbekannter Kapellen. So z. B. von Celtachor, Munarheim, Furor Gallico oder Frijgard. Checkt die Liste und lest die entsprechenden Reviews nach.

Weiterlesen