CD-Review: Koenix – Eiland

[Medieval] – Hicktown Records (2022)
Schweiz
Spannende Neuerungen!

Koenix gründeten sich 2009 aus einem Strassenmusik-Projekt und bildeten dazumal in leicht geänderter Zusammensetzung das akustische Alter Ego der Mittelalter-Rocker von Des Koenigs Halunken. Letztere segneten kurz darauf das Zeitliche, hinterliessen dabei der Nachwelt aber immerhin zwei Alben („Spieglein, Spieglein“ und „Irrfahrt“).

Weiterlesen

CD-Review: Malphas – Divinity’s Fall

[Black Metal] – Folter Records (2022)
Schweiz
Was für ein Brett!

Malphas wurden 2014 in der Romandie (französischsprachiger Teil der Schweiz) gegründet und haben sich seither dem okkulten Black Metal verschrieben. Ein Jahr später erschien mit der EP „Occult Propaganda“ ein erstes Lebenszeichen. 2017 folgte das Debütalbum „Incantation“ über das portugiesische Label Triton’s Orbit. Zahlreiche fulminante Gigs im In- und Ausland brachten den Eidgenossen einen Deal mit dem Berliner Label Folter Records ein. Nun, knapp fünf Jahre später, steht das zweite vollwertige Werk „Divinity’s Fall“ in den Startlöchern.

Weiterlesen

CD-Review: Tylangir – Ur-Chraft


[Folk Metal] – Eigenproduktion (2022)
Schweiz
Hüere güet!

Der Schweizer Alpenkanton Wallis befindet sich ganz im Süden des Landes. Unterteilt wird dieser in Unterwallis (französischsprachig) und Oberwallis (deutschsprachig). Aus letzterem Teil stammen Tylangir, welche ihre Lyrics im lokalen (höchstalemannischen) Dialekt, dem Wallisertiitsch (Walliserdeutsch) verfassen. Tatsächlich bekunden viele Leute aus der übrigen Deutschschweiz (im Jargon der Walliser übrigens die sog. „Üsserschwiizer“, also „Ausserschweizer“) Mühe beim Verstehen dieser Mundart.

Weiterlesen